Orchester der Margarethenkirche auf Reise

Nachklang

In der ersten Sommerferienwoche machten sich fast alle Mitglieder des Orchesters der Margarethenkirche auf zu einer Orchesterfahrt nach Italien. In der Casa Balneare Valdese fanden 14 Musikerinnen und Musiker mit 13 kleinen und großen Familienangehörigen für 7 Tage und Nächte eine Bleibe, die von der ersten Minute an eine schöne Zeit versprach.

Jeden Morgen begann nach dem Frühstück die Probenphase mit Musik für Gottesdienst und Konzert, während die Nicht-Musiker zwischen Kinderbetreuung, Einkauf, Wandern und erstem Bad im Meer wählen konnten. Großen Spaß machte den Instrumentalisten die Arbeit an der Orchestersuite „Peer Gynt“ von Edvard Grieg und der Filmmusik „Into The West“ aus der Trilogie „Herr der Ringe“. Der Rest des Tages gehörte Familie, Strand, Sonne und dem azurblauen Himmel.

Ein gemeinsamer Besuch der Grotte in Borgio Verezzi setzte einen Kontrapunkt zum hellen Sommerwetter, die kühlen 16 Grad in der Tropfsteinhöhle waren für alle erfrischend. Einige wagten einen Ausflug in die alten Ortsteile am Berg. Von dort war der Ausblick auf die Küste grandios.

Nach dem landestypischen Abendessen saß man am Meer und ließ den Tag in gemütlicher Runde ausklingen. Am letzten Abend gab es auf vielfachen Wusch der anderen Hotelgäste eine Serenade am Strand.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Orchester der Margarethenkirche auf Reise